Angebot

Akupressur

Was ist Akupressur

Bei der Akupressur steht der Energiefluss im Fokus. Die Lebensenergie (Qi) fliesst in Energiebahnen (Meridianen) durch den menschlichen Körper und wird verschiedenen Organen zugeteilt. Diese sind nach den fünf Elementen der chinesischen Lehre geordnet: Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz. Wenn der Mensch erkrankt, ist der Energiefluss und somit die Verteilung der Energie nicht mehr ausgewogen. Gewisse Meridiane können zu viel, andere wiederum zu wenig Energie aufweisen. Mit den geschulten Techniken eines Akupressurtherapeuten kann der Energiefluss mit den Fingern erfühlt und beeinflusst werden, so dass das «Qi» wieder frei und ungehindert fliessen kann und sich das «Yin & Yang» in Balance befinden.

Die Akupressur ersetzt keinen Arzt; jedoch ist sie unterstützend eine ideale Ergänzung. Ich erstelle keine Diagnose.


Wie funktioniert Akupressur

Akupressur wirkt über die gleichen Druckpunkte wie Akupunktur, jedoch kommen keine Nadeln zur Anwendung. Das Drücken einzelner Akupressurpunkte (Reizpunkte) mit den Fingern stellt die klassische Vorgehensweise in der Akupressur (auch Shiatsu genannt) dar. Eine typische Technik ist das druckvolle Massieren eines Akupressurpunkts mit den Fingerkuppen von Daumen, Zeige- und Ringfinger – bei akuten Beschwerden mit leichtem, bei chronischen mit festerem Druck. Daneben kommen auch streichende Bewegungen entlang der Meridiane zum Einsatz. So werden Muskelverspannungen, blockierte Gefühle und körperliches oder seelisches Unwohlsein gemildert oder beseitigt.

Gerne kombiniere ich die Akupressur auch mit Massage, Energiearbeit und ergänze diese Methoden mit der Bachblütentherapie.

Anwendungsgebiete

  • Muskelverspannungen
  • chronische Schmerzzustände (Nacken, Schulter, Rücken)
  • neurologische Störungen wie Kopfschmerzen, Migräne
  • Konzentrationsstörungen
  • Stress, Burnout, Depressionen
  • Müdigkeit, Schlafstörungen
  • Nervosität, Hyperaktivität (vor allem bei Kindern)
  • Erkältungen, Erkrankungen des Atemsystems (z.B. Asthma)
  • Bluthochdruck oder -niederdruck
  • Verdauungsstörungen
  • Menstruationsschmerzen, Beschwerden des Klimakteriums
  • Kieferschmerzen, Nebenhöhlenentzündung

Energiearbeit

Was ist Energiearbeit

Das Wort «Energie» leitet sich vom griechischen Wort «energia» ab und bedeutet «wirkende Kraft». Diese Kraft hat mich seit jungen Jahren dazu bewegt, verschiedenste Ausbildungen zu machen und diese unter dem Namen «Energiearbeit» zusammenzufassen.

Die Energetik arbeitet mit den feinstofflichen Ebenen, die in und um unseren Körper wirken. Ziel ist es, mit unterschiedlichsten Techniken, Wissen und Intuition, die Energieströme im Körper zu reinigen, ins Gleichgewicht zu bringen und zu harmonisieren, wodurch während der Behandlung eine wohltuende Tiefenentspannung entsteht. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Energiearbeit ersetzt weder den Arzt noch den Psychotherapeuten; jedoch ist sie unterstützend eine ideale Ergänzung. Ich erstelle keine Diagnose.


Wie funktioniert Energiearbeit

Mit Handauflegen am Körper oder im menschlichen Energiefeld nehme ich Blockaden und Beschwerden wahr. Neben aktuellen Beschwerden können dies auch gespeicherte Blockaden aus der Vergangenheit sein. Die Energieübertragung erfolgt per Handauflegen, in bequemer Kleidung auf der Liege. Sie können während der Behandlung Fragen stellen oder einfach die Augen schliessen, die Musik geniessen und sich völlig entspannen. Dabei können Sie Wärme, Kälte, Müdigkeit oder ab und zu ein Kribbeln spüren; dies ist sehr individuell. Diese Methode ist auch für Kinder und Babys sehr gut geeignet.

Zur Unterstützung der Energiearbeit arbeite ich auch oft mit der Bachblütentherapie. Auf Wunsch kombiniere ich die Energiearbeit auch gerne mit Akupressur und Massage.

Anwendungsgebiete

Mögliche seelische oder körperliche Dysbalancen, die durch die Energiearbeit positiv beeinflusst werden können:

  • Beschwerden jeglicher Art (körperlich und seelisch)
  • Gedankenkarussell, Unruhe
  • Sozialer Rückzug, Verlust der Lebensfreude, Kraftlosigkeit
  • Grosse Anspannung, Gereiztheit
  • Ängstlichkeit, Selbstzweifel, Verletztheit
  • Unterdrückte Gefühle, Traurigkeit
  • Appetitlosigkeit, Übelkeit
  • Traumata
  • Entstörung von Narben (nach Unfall/Operation)
  • Suchterkrankungen, Raucherentwöhnung
  • Beim Baby: Schmerzen beim Zahnen, übermässiges Schreien, Krämpfe und Verdauungsstörungen

Intuitive Massage & Sportmassage

Intuitive Massage

In achtsamer Präsenz geht es darum, die Einmaligkeit eines jeden Menschen zu erspüren und in der Massage zu unterstützen. Intuitive Massage ist also eine Form der Körperarbeit, die über das Lösen von Muskelverspannungen hinausgeht; sie ist «Soulfood», Nahrung für Körper, Geist & Seele. Das Wort «Massage» leitet sich vom griechischen massein (kneten), vom arabischen mass (sanft reiben) und vom hebräischen massesch (betasten) ab. Teil- oder Ganzkörpermassagen helfen verspannte Muskeln zu lockern und tragen erheblich zum allgemeinen Wohlbefinden sowie zur Entspannung bei. Meine Massagen werden mit grösster Sorgfalt und Respekt an die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Die Haut, die darunterliegenden Gewebsschichten und die Muskulatur werden mittels verschiedener Grifftechniken bearbeitet, so dass sich der Spannungszustand normalisiert.

Anwendungsgebiete

  • psychische und körperliche Anspannung
  • Verspannungen durch Stress oder Fehlhaltung
  • Schmerzen durch mangelnde Bewegung oder Überbelastung
  • Entwässerung des Bindegewebes (Anti-Cellulite) 
  • Vertiefung der Atmung und bessere Körperwahrnehmung
  • Elastizität der Hautstruktur erhalten und verbessern
  • Durchblutung fördern und Stoffwechsel anregen

Sportmassage

Die professionelle Sportmassage ist für Sportler vor oder nach einem Sportevent von grosser Wichtigkeit. Man wendet die Griffe der klassischen Massage, sowie weitere Ergänzungsgriffe an und geht auf die Bedürfnisse des Sportlers, sowie die speziellen Probleme beim Sport ein. Um Muskelverletzungen während des Sports vorzubeugen, werden die Muskeln auf die bevorstehende körperliche Beanspruchung vorbereitet und durchblutet. Während des Sports entstandene Krämpfe können mit Dehnungsgriffen behandelt werden. Nach dem Sport wird lockernd massiert, um die Regeneration zu beschleunigen.

Anwendungsgebiete

  • Steigerung des Allgemeinbefindens
  • Verkürzungen von Muskeln und Sehnen (durch spezifische Dehnungsgriffe werden Krämpfe verhindert)
  • Bewegungseinschränkung
  • Bindegewebsverhärtungen und Lösung verklebter Faszien
  • vor und nach sportlicher Aktivität, um Verletzungen vorzubeugen, sowie die Leistung der Muskeln und die Regeneration zu verbessern
  • Stoffwechselerkrankungen, rheumatischen Beschwerden

Anwendung

Gerne kombiniere ich intuitive Massage / Sportmassage mit Akupressur und Energiearbeit. Auf Wunsch ergänze ich diese Methoden mit der Bachblütentherapie.

Während der Massage liegt der Kunde bequem auf der Liege. Dabei ist der zu massierende Bereich, z.B. der Rücken, unbekleidet. Mit Hilfe von diversen hochwertigen, pflegenden Massageölen (je nach Bedarf auch Magnesiumöl, kühlendes Muskeltonikum, Pferdebalsam, AloeVera-Produkte oder Tiger Balm), werden mit den Händen und Unterarmen verschiedene Massagetechniken mit mehr oder weniger Druck eingesetzt.

Weder die intuitive Massage noch die Sportmassage ersetzt den Arzt oder Physiotherapeuten; jedoch sind beide Techniken unterstützend eine ideale Ergänzung. Ich erstelle keine Diagnose.

Bachblütenberatung

Was ist Bachblütentherapie

Der Gründer der Bachblütentherapie ist der englische Arzt Edward Bach. Er entwickelte ein System aus «38 Frohnaturen der Natur». Das sind 37 Blüten plus Felswasser. Die Bachblütentherapie geht davon aus, dass hinter körperlichen Krankheiten psychische Ursachen stecken. Negative seelische Verhaltensmuster, wie beispielsweise unangebrachte Schuldgefühle, übertriebener Durchsetzungswille oder mangelndes Zielbewusstsein, könnten zum Auslöser für Krankheiten werden oder die Ausheilung bestehender Krankheiten behindern. Die Blütenmittel sollen diese negativen seelischen Verhaltensmuster harmonisieren, die Selbstheilungskräfte anregen und die Entfaltung der Persönlichkeit fördern.

Die Bachblütentherapie ersetzt weder Arzt noch Psychotherapeuten; jedoch ist sie unterstützend eine ideale Ergänzung. Ich erstelle keine Diagnose.


Funktion und Anwendung

Die Bachblüten behandeln also nicht direkt körperliche Krankheiten, sondern setzen Impulse auf der Gefühlsebene. Bachblüten verfügen über die Eigenschaft, negative Emotionen in ihren positiven Gegenpol zu verwandeln. Die passenden Blüten findet der Therapeut beim Gespräch mit dem Kunden. Meist werden verschiedene Blütenessenzen miteinander kombiniert. Sie erhalten Ihre persönliche Bachblütenmischung in einem 30-ml-Fläschchen. Bachblüten haben keine Nebenwirkungen und eignen sich auch gut für Kinder.

Anwendungsgebiete

  • Konzentrationsstörungen
  • Prüfungsangst
  • Mangel an Selbstvertrauen
  • Hyperaktivität
  • Schuldgefühle
  • Niedergeschlagenheit
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • Kummer
  • Traumata